home

Wildgulasch

December 25th, 2016 by Arne

Damit ich mir es nicht jedes Mal neu überlegen muss…

Alle Angaben ungefähr; und sowieso, alles nur als grober Rahmen gedacht. Ergibt min. 6 Portionen, je nach Hunger usw.

 

Zutaten

  • 1,5kg Wild (z.B. Hirsch) für Gulasch
  • 125g Speck
  • Gemüse: 4 Zwiebeln (oder gleiche Menge Schalotten, oder Mischung aus Zwiebeln & Schalotten), 3 Karotten, 1/2 Knollensellerie
  • Knoblauch
  • 400g Pilze (z.B. Pfifferlinge)
  • frische Petersilie
  • 1 Flasche Bier (oder gleiche Menge Rotwein)
  • 3/4 Becher Saure Sahne o.ä.
  • Butterschmalz o.ä.
  • 3 gehäufte EL Tomatenmark
  • Gewürze 1: Pfeffer, Salz, Zucker, Paprikapulver, Rosmarin, Thymian, Piment
  • Gewürze 2: Lorbeeerblätter, Wacholderbeeren, Nelken
  • Teebeutel (also einen zum selbst befüllen, natürlich! ;-) )
  • Dazu: Spätzle (oder was sonst gefällt)

Zubereitung

  • Vorbereitung: Fleisch grob würfeln ~ 2cm x 2cm x 2cm, Speck und Gemüse klein würfeln, Knoblauch fein hacken.
  • Gewürze 2 in Pfanne ohne Fett kurz anbraten, dann in Teebeutel füllen.
  • Fleisch mit Butterschmalz in der Pfanne rundum scharf anbraten, ggf. in 2-3 Durchgängen.
  • Nach jedem Durchgang das Fleisch samt Flüssigkeit in einen großen, breiten Topf umfüllen.
  • Fleisch im Topf würzen mit Gewürze 1.
  • Speck in Pfanne kurz anbraten, Zwiebeln dazu, wenn diese glasig sind die Frühlingszwiebeln dazu.
  • Unter Rühren alles gut anbraten, bis die Zwiebeln leicht braun sind.
  • Mit Bier gründlich ablöschen und noch weiter in der Pfanne köcheln lassen, bis das Bier fast weg ist.
  • Alles zum Fleisch in den großen Topf, restliches Gemüse, Tomatenmark & Knoblauch dazu.
  • Mit Bier anfüllen, alles vermischen & Teebeutel mit reinhängen.
  • (Eine 0,5l-Flasche Bier ist jetzt größtenteils aufgebraucht, aber nicht leer. Der durstige Koch zieht deshalb eine 0,5l-Flasche Bier der 0,33l-Option vor, oder hat ohnehin gleich zwei 0,33l-Flaschen geöffnet: Eine für’s Kochen und eine für den Koch.)
  • Unter gelegentlichem Umrühren rund 2h (aber beachte die Hinweise zu den Pilzen!) sanft köcheln lassen (bis das Fleisch gar und zart ist).
  • Derweil die Pilze je nach Ausgangsform in Streifen, Scheiben oder sonstige mundgerecht Stücke schneiden und die Petersilie klein hacken.
  • ~30min vor Gar-Ende die Pilze untermischen.
  • Kurz vor Schluss denn Teebeutel rausnehmen, dann die Saure Sahne unterrühren, nochmal mit Gewürzen 1 abschmecken und unter Rühren nochmal kurz ordentlich aufkochen.
  • Mit Spätzle auf Teller anrichten & die Petersilie drüberstreuen.

Guten Appetit!

Schabernack des Kundendienstes?

October 22nd, 2013 by Arne

Ich befinde mich gerade dabei, meinen Mobilfunkprovider von Callmobile zu Congstar zu wechseln. Wegen Problemen mit der damit verbundenen Rufnummernportierung habe ich mich vor geraumer Zeit an den Kundendienst von Congstar gewandt und heute eine Antwort erhalten. Man beachte die Daten der Anfrage, des Portierungstermins und der Antwort!

Diese Antwort an diesem Tag – das muss ein Scherz eines kreativen Kundendienstmitarbeiters sein…

(Hervorhebungen von mir.)

 

Anfrage vom 14.10.2013 10:46

(…)[Ich hatte] am 04.09. telefonisch mit den technischen Kundendienst von congstar besprochen, dass (…) die Kündigung meiner alten SIM-Karte bei callmobile zum 13.10. erfolgt ist und (…) die Portierung zu congstar deshalb zum 13.10. angestrebt werden soll. Ihrer untenstehenden E-Mail [einen Werktag alt] entnehme ich, dass die Rufnummerportierung nun aber erst zum 23.10. vorgesehen ist (…)

Da die bisherige SIM-Karte von callmobile auftragsgemäß ab heute deaktiviert ist (…) möchte Sie daher bitten, (…) die Portierung (…) gegenüber dem 23.10. vorzuziehen (…)

 

Antwort Ãœber E-Mail 22.10.2013 09:32

(…) Ihre Rufnummer (…) wird am 23.10.2013 aktiviert.
Dieses Datum wird von Ihrem bisherigen Anbieter vorgegeben und ist unsererseits verbindlich.

Bitte wenden Sie sich, bezüglich einer Weiterversorgung, an Ihren bisherigen Anbieter.

Protected: Erste Impressionen, aus dem Bayerischen Wald

March 4th, 2013 by Arne

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Das ist das Ende…

March 4th, 2013 by Arne

…einer Kategorie! Nach knapp dreieinhalb Jahren Leben in England könnte das der letzte Eintrag in der gleichnamigen Kategorie sein. Seit kurzem lebe ich wieder in Deutschland, so dass nicht mehr viele Beiträge aus England zu erwarten sind.
(Nicht, dass ich in den letzten drei Jahren durch besondere Produktivität bzgl. Blogartikeln aufgefallen wäre, aber nun gut, das ist eine andere Frage.)

River Great Ouse flooding around St Ives

January 17th, 2013 by Arne

Pictures from around St Ives from May 2012 (the ones with lots of water, courtesy of lots of rain and the River Great Ouse) – and pictures from last weekend, showing what it looks like around here most of the time.

The Mirage: A Novel – ein neues Buch von Matt Ruff

March 4th, 2012 by Arne

Letzten Monat ist ein neuer Roman von Matt Ruff erschienen, The Mirage: A Novel, bislang nur gebunden erhältlich (und nur auf Englisch).

Zuvor wurden von Matt Ruff veröffentlicht (in chronologischer Reihenfolge):

  1. Fool on the Hill (1988)
  2. Sewer, Gas & Electric: The Public Works Trilogy (1997)
  3. Set This House in Order: A Romance of Souls (2003)
  4. Bad Monkeys (2007)

2. und 4. fand ich so-so, aber 1. (Fool on the Hill) und 3. (Set This House in Order) gehören zu meinen absoluten Lieblingbüchern. Nach dem wissenschaftlich unbegründetem “Gesetz der alternierenden Serie” ist von Matt Ruffs aktuellem 5. Roman also großes zu erwarten!

which or that, whether or if,…

March 4th, 2012 by Arne

Dass “which” relative Nebensätze einleitet, die mit Komma abgetrennt werden, war mir klar. (“The burning car, which is an Aston Martin, is causing a traffic jam.”) Auch dass “that” irgendwie eine nähere Erläuterung zum vorhergehenden Substantiv einleitet, ohne dass ein Komma gesetzt wird, habe ich inzwischen richtig gemacht. (“The car that is burning is causing a traffic jam.”) Aber die heutige Erkenntnis des eigentlichen Unterschieds (“that” wird nur für restriktive Nebensätze verwendet) habe ich der Lektüre dieses lehrreichen Artikels über einige Feinheiten der englischen Sprache zu verdanken.

Alle Wege führen zur Philosophie

February 12th, 2012 by Arne

  1. Starte auf einem beliebigen Wikipedia-Artikel.
  2. Klicke den ersten Link im Artikeltext, der weder in Klammern noch kursiv steht.
  3. Wiederhole 2., bis… Du auf dem Wikipedia-Artikel “Philosophie” landest.

Fast alle (z.B. ~95% der Artikel in der englischen Wikipedia [ref.], klappt aber auch wunderbar in der deutschen Version) Wikipedia-Artikel führen auf diese Art und Weise irgendwann zur Philosophie.

Und jetzt das eigentlich faszinierende: Von Sokrates zur Philosophie sind es derzeit 17 Klicks, von Dieter Bohlen sind es nur 11.

 

Minus-Ionen-Alarm

December 29th, 2011 by Arne

Auf dem Weg in die Weihnachtspause in Deutschland bin ich vor kurzem zum ersten mal mit Germanwings geflogen. Dank Boardkarten mit fest zugewiesenen Sitzplätzen und allgemein angenehmer Umgangsformen war ich drauf und dran, dieser Budgetfluggesellschaft ein gutes Gesamturteil in ihrer Kategorie auszustellen…  bis ich ins Bordmagazin Bordmenu schaute:

image

Ganz klar, wenn mir dann unterwegs noch derart gute Unterhaltung auf gehobenem humoristischen Niveau geboten wird, muss das Gesamturteil natürlich “sehr gut“ lauten!

On the way to Bletchley Park

September 20th, 2011 by Arne

Leider dreht sich in England nicht nur die M25 um London, auch im Zugverkehr steht die Hauptstadt im Mittelpunkt…

Nächsten Samstag möchte ich mittags in Bletchley Park sein. Es bieten sich zwei Möglichkeiten:

Car route (blue) and illustrative train route (red) between St.Ives/Huntingdon and Bletchley Park

Mit dem Auto (blaue Route): 47 Meilen, 1:10h Fahrzeit, Spritkosten etwa 7,70GBP.

Mit dem Zug (in rot angedeutet): 2x Umsteigen, 2:18h Reisezeit, Ticketpreis 43,20GBP.

Für was werde ich mich da wohl entscheiden? Sorry, Public Transport, ich hab’s versucht,  aber so wird das nichts mit uns beiden…

    Error thrown

    Call to undefined function mysql_query()