home

Archive for the 'Bücher' Category

The Mirage: A Novel – ein neues Buch von Matt Ruff

Sunday, March 4th, 2012

Letzten Monat ist ein neuer Roman von Matt Ruff erschienen, The Mirage: A Novel, bislang nur gebunden erhältlich (und nur auf Englisch).

Zuvor wurden von Matt Ruff veröffentlicht (in chronologischer Reihenfolge):

  1. Fool on the Hill (1988)
  2. Sewer, Gas & Electric: The Public Works Trilogy (1997)
  3. Set This House in Order: A Romance of Souls (2003)
  4. Bad Monkeys (2007)

2. und 4. fand ich so-so, aber 1. (Fool on the Hill) und 3. (Set This House in Order) gehören zu meinen absoluten Lieblingbüchern. Nach dem wissenschaftlich unbegründetem “Gesetz der alternierenden Serie” ist von Matt Ruffs aktuellem 5. Roman also großes zu erwarten!

Protected: Curiosity is the essence of the scientific mind

Friday, January 11th, 2008

This content is password protected. To view it please enter your password below:

Dumbledore is gay

Tuesday, October 23rd, 2007

Too bad this wasn’t actually clearly revealed in the final Harry Potter book, but only recently during a public book reading by J. K. Rowling.
“Dumbledore is outed on page xyz” would have been another fine spoiler shirt. ;-)

Lord of the X-Box

Wednesday, September 12th, 2007

Was braucht es, damit die zivilisatorische Ordnung in einer menschlichen Gesellschaft zusammenbricht?

In William Goldings Roman “Lord of the Flies” bedarf es dafür noch eines außergewöhnliches Szenarios: Eine buntgemischte Gruppe von Jungs, die auf einem eigentlich paradiesischen Eiland landen. Ohne den regelnden Einfluss Erwachsener, ohne die zivilisatorischen Schranken einer stabilen Gesellschaft kommt es dann zu einem Normenverfall und Eskalation der Gewalt.

In Wirklichkeit bedarf es aber nur eines Haufens “X-Box 360 mit vier Spielen für 249 Euro”.

(more…)

Severus Snape: Harry, I am your father.

Wednesday, July 11th, 2007

Despite my small joke regarding Harry Potter, I’m bit of a fan of the series myself and will have the new book delivered on the day of it’s release.

While talking with friends about the forthcoming final Harry Potter book, I came up with a sentence we will most likely not read in it (it would, however, be a surprise equal to the one that inspired it).

Severus Snape: Harry, I am your father.

Harry Potter dies on page 572

Wednesday, July 11th, 2007

On July 21, 2007, the 7th – and final – Harry Potter book “Harry Potter and the Deathly Hallows” will be released to the eager public. Speculations are running wild if the author, J.K. Rowling, will send her protagonist Harry Potter to face his death in the last book of the series…

Remember that shirts people were wearing about one hour after the previous Harry Potter was released? Those spoiler shirts read “Dumbledore dies on page 556″…

This time, be the first to spread the news!

Harry Potter dies on page 572! (This is just a guess, though.)

Of course I have not the faintest idea on which of the 608 pages Harry has to die – or if he will die at all*. But I’m pretty sure that this will – right until July 20 – not spoil the fun wearing the “Harry Potter dies on page 572” t-shirt before the release.
And, hey, maybe this wild guess is even correct… and how much foresight would that attribute to the wearer of the shirt after July 21?

*Therefore, the text on the shirt and in this posting comes with no warranty whatsoever.

Neues Buch von Matt Ruff: Bad Monkeys

Wednesday, July 11th, 2007

Matt Ruff ist einer meiner Lieblingsautoren. Mit “Fool on the Hill” hat er ein großartiges Debut hingelegt und auch das ganz anders gestrickte “Set This Haus in Order – A Romance of Souls” hat beeindruckt und dabei gut unterhalten.

Inhalt und Genre von “Fool on the Hill” (unter dem gleichen Titel auch auf Deutsch erschienen) lassen sich schwer in wenige Worte fassen, aber es ist jedenfalls eine wunderbare, fantasievolle und fantastische Geschichte und eines der von mir am häufigsten verschenkten Bücher (bislang immer mit positiver Resonanz). Empfehlung: Unbedingt lesen!

Zwischen “Fool on the Hill” und dem eingangs erwähnten “Set This House in Order” hat Matt Ruff “Sewer, Gas & Electric – The Public Works Trilogy” (auf Deutsch “G.A.S. – Die Trilogie der Stadtwerke“) geschrieben. Obwohl es auch darin sehr große Momente gibt, bleibt es für meinen Geschmack erheblich hinter dem Erstlingswerk zurück. Während “Fool on the Hill” im positiven Sinne vor Ideenreichtum und inhaltlicher Fülle überbordet, scheint “Sewer, Gas & Electric” leider von Ãœberladenheit bedrückt zu werden und vermag nicht auf gleiche oder ähnliche Art zu begeistern.

Set This House in Order” (auf Deutsch “Ich und die anderen“) hat in beeindruckender Weise einen an multipler Persönlichkeitsstörung Erkrankten zum Protagonisten. Jana hatte das Buch bereits positiv besprochen, und sie muss wissen, wovon sie redet. (Nein, sie leidet nicht an multipler Persönlichkeitsstörung, hat aber Psychologie studiert.) Auch mit seinem vielleicht hohen Anspruch bleibt “Set This House in Order – A Romance of Souls” unterhaltsam und spannend. Ich hatte übrigens eines meiner größten “Aha-Erlebnisse beim Lesen eines Buches” bei der Lektüre.

Nun freue ich mich schon auf “Bad Monkeys”, den vierten Roman von Ruff. “Bad Monkeys” erscheint im August 2007 und kann bereits vorbestellt werden.

The Complete Calvin and Hobbes

Thursday, June 14th, 2007

Apropos Calvin and Hobbes: Seit gut einem Jahr gibt es mit The Complete Calvin and Hobbes eine großartige Gesamtausgabe dieses wundervollen Comics.

Schade, dass es sowas nicht für Gaston gibt – bei einem Sammelband dieses genialen Comics könnte ich mich auch mit einem Kauf nicht zurückhalten.

Es wird etwas geschehen

Monday, August 14th, 2006

Apropos “das hätte nicht geschehen dürfen”.

Es wird etwas geschehen ist eine großartige Kurzgeschichte von Heinrich Böll. Unbedingt Lesenswert.

High Fidelity / Ich bin geschmeichelt, aber…

Tuesday, January 3rd, 2006

Ein großartiges Buch ist High Fidelity von Nick Hornby. Mit viel Witz, sehr unterhaltsam, dabei tiefgründig und mit einigem an Wahrheit geht es hier um Musik und um das Thema Männer und Frauen. (Nebenbei: Auch Nick Hornbys andere Bücher sind sehr lesenswert.)
Stephen Frears ist mit John Cusack in der Hauptrolle eine der Vorlage würdige Verfilmung gelungen.

Ein wiederkehrendes Motiv in High Fidelity sind Listen, zum Beispiel geht es schon gleich los mit den “all-time top five most memorable breakups, in chronological order” des Protagonisten.

In Anlehnung daran: Die Top 3 der schönsten verbalen Abfuhren, in umgekehrter Reihenfolge:

  • Das hat doch keinen Zweck, aber lass uns Freunde bleiben.
  • Ich finde es immer lustig mit dir und ich mag dich auch, aber eben nicht mehr.
  • Ich bin wirklich geschmeichelt, aber ich empfinde leider nur Freundschaft für dich.
    • Error thrown

      Call to undefined function mysql_query()