home

Der Kreis, das unbekannte Wesen

Meine Kollegen und ich haben heute eine Klausur aus dem Grundstudium korrigiert. Für die Aufgabe, die ich bearbeitet habe, musste unter anderem die Fläche A eines Kreises berechnet werden. Gegeben war nicht der Radius r, sondern der Durchmesser d. In den meisten der etwa 50 Klausuren wurde das richtig gemacht:

A = pi*r2 = pi*(d/2)2 = pi*d2/4

In der Aufregung einer Klausur kann so ein einfache Sache aber schon mal schief gehen. Klar, kann passieren, selbst wenn dem/der Betreffenden die richtige Formel eigentlich klar wäre. Aber wenn man das so häufig korrigieren muss, wie in dieser Klausur, fragt man sich doch schon fast, was die “Allgemeine Hochschulreife” noch wert sein kann. Ich musste – teilweise mehrfach – alle folgende Varianten lesen:

A = pi*r2/2

A = 2*pi*r2

A = 4*pi*(d/2)2

A = 2*pi*(d/2)2

A = 2*pi*d2

A = pi*d2

A = d2/4

A = 2*pi*d

A = pi*d

A = d

9 Responses to “Der Kreis, das unbekannte Wesen”

  1. doro
    July 17th, 2007 06:11
    1

    A=d ist große klasse… aber A wurde sicher trotzdem im quadrat angegeben… sicher kannte der betreffende student die bodenlose hinterhältigkeit der fragesteller und vermutete eine falle :-D … im übrigen ist das noch nichtmal abiturniveau…

    auch immer wieder hübsch ist die frage: wieviel substanz einer molaren masse x wiegen sie ein, wenn sie 125 ml einer 50 millimolaren lösung herstellen wollen…
    öhm, heisst das, die lösungen sind nicht schon fertig????

  2. Torsten
    July 17th, 2007 09:18
    2

    Immerhin kommen in den Gleichungen nur A,d,pi und r vor. Und 2 oder 2^2. Die Snob-Variante wäre:
    \begin[equation}
    A=\int\!\!\!\int\limits_{x^2+y^2\leq (d/2)^2} dxdy
    \end{equation}

  3. Torsten
    July 19th, 2007 10:39
    3

    Setzt man r=1 und mittelt über alle Ergebnisse, die zumindest die richtige Einheit aufweisen, so erhält man:
    A=9.34 mit einer Standardabweichung von 8.35.
    Der richtige Wert 3.14 liegt somit gut innerhalb der Fehlergrenzen.

  4. Arne
    July 19th, 2007 11:53
    4

    *Grins*
    Ob mich das wirklich beruhigen sollte…?

  5. Torsten
    July 19th, 2007 14:02
    5

    Ja nu, is halt nur die “Allgemeine Hochschulreife”, nicht die “spezielle Hochschulreife”

  6. Torsten
    July 20th, 2007 11:15
    6

    Da viel mir uff: Wäre A=d^2 ein Beweis für die erfolgreiche Quadratur des Kreises gewesen?

  7. Arne
    July 20th, 2007 12:11
    7

    “Quadratur” vielleicht. “Erfolgreich” sicher nicht. ;-)

  8. Torsten
    July 24th, 2007 14:29
    8

    Da wir’s mit der Mathematik ja schon so genau nehmen, und ich von deiner ungesunden Faszination für die kleinlicheren Details der \textzackigeAussprache{deutschen} Sprache weiß: Kennst du “The Awful German Language” von Mark Twain? Gibt’s bei Wikipedia. Ich kann nur sagen, so isses.

  9. Arne
    July 28th, 2007 13:52
    9

    …deiner ungesunden Faszination für die kleinlicheren Details…

    Das kann man ja so gar nicht sagen. Pfft.
    Den Text von Mark Twain kannte ich noch nicht, danke für den Hinweis. Sehr amüsant, mal einen einen so pointierten Blick von außen auf unsere Sprache zu lesen. Hier noch ein direkter Link zum Text: The Awful German Language

    Error thrown

    Call to undefined function mysql_query()