home

Minus-Ionen-Alarm

Thursday, December 29th, 2011

Auf dem Weg in die Weihnachtspause in Deutschland bin ich vor kurzem zum ersten mal mit Germanwings geflogen. Dank Boardkarten mit fest zugewiesenen Sitzplätzen und allgemein angenehmer Umgangsformen war ich drauf und dran, dieser Budgetfluggesellschaft ein gutes Gesamturteil in ihrer Kategorie auszustellen…  bis ich ins Bordmagazin Bordmenu schaute:

image

Ganz klar, wenn mir dann unterwegs noch derart gute Unterhaltung auf gehobenem humoristischen Niveau geboten wird, muss das Gesamturteil natürlich “sehr gut“ lauten!

The misguided busway

Friday, April 30th, 2010

I will be on the busway soon, will you?

So stand es auf den Stagecoach-Bussen zu lesen, seit ich letzten Oktober nach St Ives in die Nähe von Cambridge gezogen bin.

(more…)

Abschied von Martinborough, Wellington und Ueberfahrt auf die Suedinsel

Tuesday, December 16th, 2008

Wahrend unserer Zeit in Martinborough haben wir mit unserem Van auf dem sehr schoenen Campingplatz “Martinborough Village Camping” gestanden. Nach einer Weile haben uns die jungen Besitzer Frank & Lisa angeboten, die Platzgebuehr nicht bar zu bezahlen, sondern mit Gartenarbeit abzuleisten. Statt 15$ pro Nacht und Person hat jeder von uns pro Nacht eine Stunde gearbeitet – ein guter Deal, den wir gerne angenommen haben.

An dem Abend des Tages, an dem wir den groessten Teil unserer Arbeitszeit abgeleistet haben, luden uns Frank und Lisa noch in ihren “Stammpub” auf ein oder zwei Bier ein. (more…)

Es fängt im Kleinen an…

Thursday, April 3rd, 2008

…mit den Fehlern. Aus mobil, dem Magazin der Deutschen Bahn AG, Nr.3 2008, S.38:

Es fängt im Kleinen an. Damit Google eine Liste mit Suchergebnissen anzeigt, werden genau acht Watt Strom benötigt – so viel, wie eine kleine Energiesparlampe pro Stunde verbraucht.

Hmmpphaargh. Und wenn der Artikel schon so anfängt, was soll ich dann wohl von ihm halten? (more…)

“Seeheim-Jugenheimer Erklärung” II: Hintergründe und Reaktionen

Tuesday, February 12th, 2008

Inspiriert von der fast wortgleichen Zwingenberger Erklärung hat mein Vater eine ähnliche Aktion auch für seinen Wohnort Seeheim-Jugenheim angestoßen, wie inzwischen auch das Echo, die hiesige Regionalzeitung, berichtet. Der genaue Wortlaut der Seeheim-Jugenheimer Erklärung findet sich im vorherigen Eintrag. Mit der Erklärung war er auch im Vorfeld der hessischen Landtagswahl zum Unterschriftensammeln an den Infoständen der Parteien. Interessant waren deren Reaktionen. (more…)

Mit der Plastiktüte zum Mammutjagen und Beerensammeln

Monday, February 11th, 2008

Auf einer Plastiktüte fand ich unlängst den Hinweis, dass diese aus Polyethylen sei und eine Erklärung, dass sie deshalb unglaublich umweltfreundlich sei. Vor allem fand ich aber auch die Abbildung eines Höhlenmenschen und daneben sinngemäß den folgenden Text:

Auch dieser Herr kannte schon die beiden Stoffe, aus denen Polyethylen besteht: Kohlenstoff und Wasserstoff.

Kohlenstoff können wir durchgehen lassen, immerhin kannte der Höhlenmensch ja schon Ruß und hat damit in seiner Freizeit Höhlenmalereien gefertigt. Aber Wasserstoff!? Selten so gelacht.
(Wer’s nachlesen möchte: Wasserstoff wurde 1776 entdeckt und war dementsprechend zuvor unbekannt.)

Der Aufdruck stammte übrigens vom Hersteller der Plastiktüte und befand sich auf deren Unterseite. Auf den Seiten der Tüte war groß die Institution aufgedruckt, bei der ich Tüte bei einem Einkauf bekommen hatte. Und das machte die Sache noch ein bisschen trauriger: Die derart lehrreiche Tüte stammte aus dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt.

(K)ein Recht auf Links?

Sunday, November 11th, 2007

EasyJet hat die Vorstellung, dass ein Link zu ihrer Webseite nur dann erlaubt ist, wenn man ihre umfassende Linkvereinbarung einhält – BloggingTom hat das ausführlich besprochen.

Sein Fazit “Willkommen im Internet” möchte man aber auch dem ADAC zurufen. Dessen Link-Policy ist zwar wesentlich kürzer, aber eigentlich noch viel größeres Kino: Das Einverständnis zu einer Linksetzung zur ADAC-Webseite muss laut dieser Policy nämlich im voraus per E-mail eingeholt werden!

Der aufmerksame Leser hat in diesen Beitrag sicherlich den Mangel an Links zu den besagten Webseiten bemerkt. Das liegt daran, dass ich zum guten Schluss die Sache noch etwas kompliziert machen möchte: Mit einem Link zu http://tinyurl.com/2opsqg und einem Link zu http://tinyurl.com/yw8blg. ;-)

Protected: Bin *ich* blöd?

Saturday, November 10th, 2007

This content is password protected. To view it please enter your password below:

“Ich will nicht unhöflich sein… ich geh jetzt.”

Thursday, November 8th, 2007

Letzte Woche wurde bei “Menschen bei Maischberger” über “Ufos, Engel, Außerirdische – Sind wir nicht allein?” diskutiert eine Sendung gemacht. Joachim “Knoff-Hoff” Bublath hat es irgendwann nicht mehr ausgehalten und ist gegangen, zur großen Freude der “mitdiskutierenden”* Nina Hagen: Ausschnitt bei YouTube. (Mit Dank an Martin und Chrizzy für den Hinweis.)

Wenn man sich mal anschaut, was er vorher ertragen musste, kann man Herrn Bublath (“dieses Aliengeschöpf!”**) seinen Abgang nicht wirklich übel nehmen: Ausschnitt bei YouTube.

Bei Begrenzte Wissenschaft gibt’s eine nette Besprechung der Sendung.

Mein Fazit: Ganz großes Kino Fernsehen! ;-)

* Dazu die Beobachtung aus der oben verlinkten Besprechung: “Natürlich stand Frau Hagen auch nicht unter Drogen. Die Frage ist nur, was ich einwerfen müsste, um so drauf zu sein bzw. mich so zu benehmen. Aber auch empirische Wissenschaft stößt manchmal an ihre Grenzen.” Sehr richtig.

** So wurde er von Frau Hagen bezeichnet. Sie hat ihr Fett aber auch wegbekommen, allerdings auch von der Moderatorin Sandra Maischberger, die ihre auf Hagens Ausruf “Ich bin ein Mensch!” folgende Bemerkung gerade so nicht zu Ende sprach: “Manche würden das manchmal, glaube ich…” (Bublaths Antwort “naja” war übrigens auch nicht nett.)

Gute Neuigkeiten

Friday, July 20th, 2007

Ab dem 04. August wird es nicht mehr möglich sein, Flugzeuge mit einem Feuerzeug zum Absturz zu bringen.

Ab diesem Tag stellen Feuerzeuge wohl “keine gewichtige Bedrohung mehr” dar. Aber bis dahin besteht die Gefahr anscheinend noch, denn warum sonst sollte die Mitnahme von Feuerzeugen bei Flügen in die USA seit rund zwei Jahren bis zum 03. August verboten sein?

Oder könnte es einen anderen Grund für das damalige Verbot geben?

    Error thrown

    Call to undefined function mysql_query()