home

Die nächsten…!

Ich verwende den web.de Least-Cost-Router SmartSurfer um via ISDN per Call-by-Call online zu gehen. In meiner Novemberrechnung der Deutschen Telekom tauchte ein Betrag über 4,50 Euro netto für “avanio Internetzugang am 29.09.2005” auf, gefordert von der callando Telecom GmbH. Dieser vergleichsweise hohe und dabei so runde Betrag machte mich stutzig und erinnerte mich an etwas, dass ich vor einer Weile am Rande wahrgenommen hatte… das Ergebnis einer kurzen Internetsuche brachte es an den Tag:
Avanio hat mal eben einen ganz normalen Internet-by-Call-Tarif in einen Interzugang mit saftiger monatlicher Grundgebühr umgewandelt. Die Telefonnummer zur Einwahl blieb dabei aber natürlich gleich, nur die AGBs haben sich mal eben geändert. Der Witz daran: Bereits mit der Einwahl über die vormals grundgebührenfreie Internet-by-Call-Nummer soll sich nun angeblich ein Vertrag zwischen mir und diesem Internetprovider über eine “Clubmitgliedschaft” mit brutto 5, 22 Euro Monatsgebühr begründen. So sagen es zumindest die neuen AGBs, die aber im vorliegenden Fall sicherlich nicht wirksam in den Vertragsschluss eingebunden wurden.
Mein SmartSurfer hatte von diesen abstrusen Änderungen nichts mitbekommen, und so wählte ich mich vom 20.-22.06.2005 einige Male über avanio ins Internet ein. Dass der Betrag erst im November in Rechnung gestellt wurde und für im September in Anspruch genommenen Internetzugang ausgewiesen wird, während die Einwahl im Juni stattfand, spricht schon Bände…
Eigentlich ist die Masche nicht schlecht. Viele Betroffene werden den Coup gar nicht bemerken (4,50 Euro ist nun nicht die Welt und nicht jeder schaut sich seine Telefonrechnung so genau an). Die meisten von denen, die es überhaupt bemerken, werden für die 4,50 Euro keinen Aufstand machen und stattdessen einfach die angebliche Clubmitgliedschaft zum Monatsende kündigen. Zieht callando/avanio das bei ein paar hunderttausend Leuten durch kommt ganz ordentlich was zusammen.
Von mir bekommen sie die 5,22 Euro nicht – schon aus Prinzip. Weder fühl ich mich gerne so unsauber verarscht, noch werde ich den Anbieter mit meinem Geld für diese m.E. miese Nummer auch noch belohnen.
Schade nur, dass mich die Portokosten für den per Einschreiben versandten Widerspruch schon fast genausoviel kosten wie callando/avanio von mir haben wollte.

[Update, 19.03.’06: Und so ging’s aus…]

6 Responses to “Die nächsten…!”

  1. Chris Leipold
    January 5th, 2006 08:11
    1

    Richtig so!!!

  2. Chris Leipold
    January 5th, 2006 08:12
    2

    Also, es nicht zu bezahlen meine ich…

  3. Torsten
    January 10th, 2006 16:37
    3

    Wenn ich mich richtig entsinne, hatte der Roland sich mal einen Dialer gefangen. Lösung: Rechnung einfach ignoriert. Nie was nach gekommen.
    Dieses Gezumsel sollte man ach wrh ghh krrblbpj, und zwar beidseitig.

  4. Random Thoughts in Scattered Posts » Die nächsten...! (Teil 2)
    March 19th, 2006 16:21
    4

    Ich hatte über den Ärger mit einem Internet-by-Call-Anbieter berichtet. Inzwischen kann ich sagen: Na also, es geht doch. Denn nach zwei Einschreiben meinerseits… [weiter]

  5. blogg.juber.de » Blog Archiv » Monatlich 4,50 EUR netto für die callando Telecom GmbH
    May 17th, 2006 12:41
    5

    […] Ich schrieb der callando Telecom GmbH eine Mail wie die dazu kommen mir gelegentlich mal 4,50 EUR abzubuchen. Die sagten ich sei Mitglied bei Avanio-Net und sollte mich an die Wenden. Das find ich gut, ich werd zukünftig auch Geld irgendwo abbuchen und sagen “Warum ich das tue weiß ich nicht, aber fragen Sie mal die da!” Daraufhin rief ich bei der Callando Telecom GmbH an und Tatsache, die wollen damit nichts zu tun haben. Ich wurde weitervermittelt und sprach mit einem Mitarbeiter der avanio GmbH & Co. KG, der teilte mir mit, dass ich als ich mich über den Smartsurfer ins Internet eingewählt habe automatisch eine Mitgliedschaft abgeschlossen haben. Er gestand aber auch ein, dass ihm bewußt ist, dass ich ja beim Smartsurfer gewählt habe ich möchte einen Zugang OHNE Anmeldung und OHNE Einwahlgebühr und das denen da ein kleiner Fehler unterlaufen ist. Wenn ich Google Frage ist denen dieser Fehler aber nicht nur einmal unterlaufen und ich möchte nicht wissen, wieviele von den Betroffenen wegen 4,50 EUR nicht den Mund auf machen oder es schlichtweg nicht merken. […]

  6. Manuel Kohler
    May 29th, 2006 16:28
    6

    Hallo,
    auch ich bin ein Opfer dieser Masche geworden. Ich bin ebenfalls seit Ende 2005 DSL-Kunde und nutze daher keine EInwahl per Call-by-Call. Trotzdem sind im Mai und Juni 2006 diese 4,50 € auf der T-Com-Rechnung aufgetaucht.
    Da habe ich zunächst bei der Telekom angerufen. Die Dame am Telefon war sehr freundlich und hat mir angeboten die 5,22 € (brutto) von dem Rechnungsbetrag abzuziehen. Ich müsse mich aber mit callando in Verbindung setzen. Dies werde ich diese Woche tun. Nach weiterer Durchsicht älterer Telefonrechnungen sind im November 2005 und Oktober 2005 ebnfalls 4,50 € in der Rechnung.
    Ich habe aus Wut und Verärgerung solcher Geschäftspraktiken sofort eine Website erstellt, die ebenfalls über avanio/callando berichtet und eine Linksammlung zusammengestellt.

    Error thrown

    Call to undefined function mysql_query()