home

Methode zur politischen Meinungsbildung?

Raffinierte Methode: Mit Terrorszenarios unter der Bevölkerung Angst und Schrecken verbreiten und den Koalitionspartner unter Druck setzen, ja fast schon einschüchtern. Dann bekommt man irgendwann vielleicht alles durchgepeitscht.

Ãœbrigens, die kursiven Formulierungen sind dem Duden-Fremdwöterbuch entnommen. Aus den Erklärungen zum Eintrag “terrorisieren”. ;-)

7 Responses to “Methode zur politischen Meinungsbildung?”

  1. Torsten
    September 24th, 2007 09:30
    1

    Laut fr-aktuell.de meinte unser Reichssicherheitshauptmann das D immer noch “eines der sichersten Länder der Welt” sei. Meint er sicher vor Terroristen oder vor ihm?

  2. Torsten
    September 24th, 2007 10:53
    2

    Vor Jahren gab es die (hervorragende) britische Serie “Yes, Prime Minister”, von der Maggie Thatcher so begeistert gewesen sein soll, dass sie allen ihren Kabinettsmitgliedern geraten habe, die Serie zu sehen, wenn sei wissen wollten, wie in England Politik gemacht wird.
    In einer Folge demonstriert der Kabinettssekretär Sir Humphrey Appleby dem Sekretär des Premiers Bernard Woolley, wie man eine Umfrage zur Wiedereinführung der Wehrpflicht (“National Service”) gestaltet (letzter Eintrag):

    http://us.imdb.com/title/tt0086831/quotes

  3. Arne
    September 24th, 2007 11:12
    3

    Ja, das war bei Anne Will in der ARD gestern. Er hätte das alles gar nicht so gemeint wie es verstanden wurde. Naja.

    Aber mal abgesehen davon – Herr Schäuble hat gestern schon wieder Formulierungen zum aus-der-Haut-Fahren verwendet: Lalala, Sicherheit, Bedrohung, “da muss das Menschenmögliche gemacht werden, um das zu verhindern.”
    Nein, eben nicht! Das “Menschenmögliche” ist definitiv zu viel! Es muss schon auch verhältnismäßig und mit der freiheitlich-demokratischen Grundordnung vereinbar sein. Mannmannmann.

  4. Torsten
    September 24th, 2007 11:15
    4

    Also, alles “Menschenmögliche” schon. Aber nicht alles “Schäublemögliche”.

    PS: Du kuckst Talksendungen? Der Sinn und Zweck dieser ist Selbstdarstellung der Beteiligten nicht Information der Zuschauer.

  5. Torsten
    September 24th, 2007 13:08
    5

    “…the people can always be brought to the bidding of the leaders. That is easy. All you have to do is tell them they are being attacked and denounce the pacifists for lack of patriotism and exposing the country to danger. It works the same way in any country.”

    РHermann G̦ring.

    Warum ist mir auf einmal so kalt…?

  6. st
    September 30th, 2007 15:21
    6

    Göring hat englisch gesprochen? Ich bin überrascht.

    Nunja, Deutschland _ist_ eines der sichersten Länder sowohl was Kriminalität als auch was staatliche Willkür angeht. Und wir zetern auf sehr hohem Niveau -> damit das so bleibt.

  7. Arne
    October 1st, 2007 09:35
    7

    Sebastian:

    Deutschland _ist_ eines der sichersten Länder sowohl was Kriminalität als auch was staatliche Willkür angeht. Und wir zetern auf sehr hohem Niveau -> damit das so bleibt.

    Genau so sieht’s aus. Volle Zustimmung!

    Error thrown

    Call to undefined function mysql_query()