home

Wenn der Postmann vergeblich klingelt

Natürlich ist man in der Regel nicht zu Hause, wenn die Post (oder heutzutage DHL) versucht, ein Paket zu liefern. Bei Paketen können ja noch die Nachbarn, die Lieferung an die Arbeitsstelle oder ggf. eine Packstation einspringen – aber spätestens wenn ein Brief mit Postident an der Heimadresse übergeben werden muss, hilft nichts mehr. Dann wird die Sendung aber netterweise eingelagert und man kann sie ab dem Tag nach dem missglückten Lieferversuch bei der Post abholen.
Prima, super, klasse Service – wäre das, wenn sie die Sendung auch bei der meiner Wohnung nächstgelegenen Postfiliale hinterlegen würden und nicht am Hauptpostamt auf der anderen Seite der Stadt! Wofür gibt es denn eine Postfiliale in Bessungen?!

2 Responses to “Wenn der Postmann vergeblich klingelt”

  1. Torsten
    February 17th, 2006 14:47
    1

    Demnächst lagern die alle Sendungen auf einem Postamt zum Selber abholen. Nächste Stufen: Nur ein Postamt für ganz Deutschland, dann Europa, dann Eurasien und dann die Welt. Entgültige Version: Jeder holt die Sendungen selbst beim Absender ab, muss aber Porto zahlen.

  2. Arne
    February 25th, 2006 17:42
    2

    Großartig. Die Idee, wie das in der endgültigen Version aussehen wird, ist brilliant!

    Error thrown

    Call to undefined function mysql_query()