home

Schwimmen mit Moko

Wenige Monate vor meiner Abreise (die inzwischen uebrigens schon ueber ein halbes Jahr her ist :-) habe ich im Internet diese Geschichte gelesen und so zum ersten mal von Moko gehoert.

Moko ist ein wildlebender, weiblicher Grosser Tuemmler – engl. bottlenose dolphin , die bekannteste Delphinart (->Flipper). Sie kommt seit Maerz 2007 immer wieder an der Mahia-Halbinsel in dieselben Buchten an den Strand geschwommen, um mit Menschen zu spielen. Im Maerz dieses Jahres sind ein Zwergpottwal (engl. pygmy sperm whale ) und ihr Junges in dieser Gegend gestrandet. Alle menschlichen Versuche, sie zu retten waren vergebens: Immer wenn die Wale vom Strand frei waren, schwammen sie Richtung offenes Meer, stiessen an eine Sandbank, hielten sie offensichtlich fuer den Strand, kehrten um und… strandeten wieder. Kurz bevor sie eingeschlaefert werden mussten, kam Moko angeschwommen. Nach einer “Unterhaltung” zwischen Delphin und Walen fuehrte Moko die Wale parallel zum Strand an der Sandbank vorbei, hinaus ins offene Meer und rettete sie.

Nach Rotorua haben wir uns an den Osten der Nordinsel nach “Mahia Beach” begeben. Die Landschaft auf dem Weg dorthin haette die Fahrt schon gerechtfertigt, aber damit nicht genug: Als wir am Strand unterwegs waren kam tatsaechlich Moko in die Bucht, offensichtlich auf der Suche nach Unterhaltung. Zusammen mit ein paar anderen Leuten haben wir uns natuerlich gleich ins leider richtig kalte Wasser begeben. Besonders interessiert war Moko an einem blauen Kajak (blau, so wurde uns von Einheimischen erzaehlt, ist ihre Lieblingsfarbe), aber auch allen anderen wurde ihre Aufmerksamkeit zu teil. Sie schwimmt von Person zu Person, schubst einen auch mal spielerisch an, laesst sich gerne streicheln.

Als Moko neben mir schwamm und ich sie streichelte und umarmte, drehte sie sich sogar auf die Seite (also ein bisschen wie ein Hund, der den Bauch zum Streicheln entgegenstreckt) und fiepte, wohl vergnuegt, ueber meine Streicheleinheiten. Von unserem Campingplatz hatten wir auch einen Ball fuer Moko mitbekommen (schon mit der Ansage, dass es nicht schlimm ist, falls er uns verloren geht). In der Tat war Moko ganz wild auf ihn und schwamm immer um Bettina herum, um ihr den Ball abzujagen. Nachdem sie eine Weile mit den Menschen gespielt hatte, schnappte sich Moko, als gerade eine groessere Welle ueber uns schwappte, den Ball von Bettina und ist letzten Endes mit ihm in etwas tieferes Gewaesser abgezogen. Die spielerischen Versuche, ihn ihr wieder abzujagen (das fand sie anscheinend auch richtig klasse) zeigten eindrucksvoll, dass im Wasser ein Mensch im Vergleich zu einem Delphin so beweglich und koerperlich faehig ist, wie zu Lande eine Nacktschnecke im Vergleich zu einem Menschen. Moko hat dann noch eine gute Stunde alleine mit dem Ball gespielt, ihn mit der Nase durchs Wasser manoevriert und unermuedlich meterhoch in die Luft geworfen. Leider hat sie sich nicht die Muehe gemacht, ihn danach wieder in Richtung Strand zu bringen… wer also demnaechst in Suedamerika unterwegs ist, kann an der Westkueste nach einem rotweissen Ball mit der Aufschrift “Moko’s Ball” Ausschau halten. ;-)

Das Schwimmen und Spielen sieht ungefaher so aus, wie es hier in Bild und Video gezeigt wird. (Das im Video auch gesehene an-der-Flosse-Festhalten sollte man aber nicht machen, das mag Moko naemlich nicht.)

Was fuer ein Erlebnis! Und voellig natuerlich, Moko lebt frei und kann tun und lassen, was sie moechte. In die Bucht kommt sie aus eigenem Interesse und zum eigenen Vergnuegen.

5 Responses to “Schwimmen mit Moko”

  1. Jana
    November 26th, 2008 18:58
    1

    Ganz doll neidisch! Das muss echt traumhaft sein. habe in Australien Delphine nur von weitem gesehen und fand das schon sehr beeindruckend und beruhigend … will auch!

  2. Torsten
    December 5th, 2008 16:12
    2

    Ich traue Delphinen ja nicht.
    Die lächeln immerzu.
    Bestimmt planen die etwas.

  3. Random Thoughts » Tongariro Crossing
    December 12th, 2008 06:54
    3

    […] von der Ostkueste (Moko, Napier) sind wir nochmal durch Taupo (Skydive) gekommen und haben uns suedlich des Sees Lake […]

  4. Sandra
    December 16th, 2008 14:45
    4

    Klingt großartig.
    Aber ich muss Torsten Recht geben… die planen doch was…

  5. Random Thoughts » Moko in der Tagesschau
    December 20th, 2008 19:04
    5

    […] klein ist die Welt: Moko (der Delphin, mit dem wir neulich gespielt haben), hat es jetzt auch schon in die deutsche […]

    Error thrown

    Call to undefined function mysql_query()